Schlafen

Als das Bett fertig aufgebaut war, sprang er hinein, schmiss sich auf den Rücken, streckte alle Viere von sich und schlief entspannt ein. Welch ein Glück für mich, dass der Kater mich noch in seinem (?) Wasserbett schlafen lässt, auf Duldungsbasis selbstverständlich.

Wenigstens darüber konnte ich vorgestern Abend noch schmunzeln. Ansonst ist mir das Lachen vergangen angesichts der seit Tagen schlechten Stimmung hier. Und ich weiß nicht, woher es kommt, aber ich fühle mich isoliert, beschnitten, verschleppt, eingesperrt, meiner Freiheit beraubt.