Sind die noch zu retten?!

Der Aufreger des Jahres ist bei mir (bis jetzt) die gute, alte Post. Von wegen gut, heute haben die den Vogel abgeschossen. Jeder, der schonmal umgezogen ist, kennt sicherlich den Nachsendeauftrag, der dafür sorgt, dass einem die Briefe brav hinterher geschickt werden.

Bis vor ein paar Jahren war dies völlig kostenlos, dann wurde damit begonnen die Post zu privatisieren, und es kostete 1,10 DM Porto diesen Dienst in Anspruch zu nehmen. Heute war ich wieder bei der Post um einen Nachsendeauftrag zu erteilen. Ohne rot zu werden klärte die Frau am Schalter mich darüber auf, dass dies nun 14,90 Euro (in Worten: Knappfünfzehneuro) kostet – Ungläubige können dies hier nachlesen.

Das entspricht einer Teuerungsrate von 2560 Prozent!