don’t believe the hype

Heute vor 20 Jahren bekam der Stern die Bestätigung, dass die angeblichen Hitlertagebücher gefälscht waren, und das deutsche Volk die seine, dass Journalismus und Recherche sich nur noch schwer in einem Satz unterbringen lassen. Allerdings hat sich seit her nicht wirklich was geändert. Lernt ihr denn gar nicht? Heute gehen Sektenbeauftragte zur Zeitung und erzählen, dass arme Jugendliche mittels Internetseiten in den Tod getrieben werden. Die Zeitung glaubt und druckt es, das Volk liest und glaubt es. Vielleicht hinkt der Vergleich etwas, vielleicht aber auch nicht. Denn wenn ich irgendwann mal in der Lage bin Webseiten zu erstellen, die andere Menschen in den Tod treiben, dann schwör ich euch, werde ich endlich die Welt beherrschen ….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.