Der König bezeichnet mich als Kult

Gerade habe ich zum ersten Mal das Weblog (blog.musicweb.ws, mittlerweile offline) eines Forumsbekannten und unregelmäßigen Mailkontakts etwas genauer angeschaut und mich in seiner Linkliste gefunden, tituliert als „5 Jahre Kult aus Krefeld“ in der Rubrik „Nette Blogs“.

Da stehe ich, ahnungslos, zwischen lauter Männern und einer Telefonsexanbieterin.

Hm.

Egal, Hauptsache ich bin Kult!

2 Kommentare:

  1. Die Männer und Frau(en) sind alle ganz nett, also keine Sorge. Lesenswert sind sie allemal, wie ich finde. Da passt eine „dark*“ doch ganz gut…

    Und ja, für mich bist Du Kult, ohne Frage. Nicht nur der langen Zeit wegen (5 Jahre sind ja heute im Netz schon Ewigkeiten), sondern der guten, selbstkritischen und immer mit einem kleinen Augenzwinkern geschriebenen Geschichten in diesem „privaten Notiz-Zettel-Gliederungsprojekt“.

    Eine nette Umschreibung übrigens für das damals noch nciht erfundenen Wort „Blog“. Und ja, auch das ist kultig, irgendwie. :-)

    • Die fünf Jahre sind mir durch das Title-Tag mal wieder bewusst geworden. Fünfeinhalb sind es mittlerweile sogar schon, eine lange Zeit für ein Weblog.

      Ich danke übrigens dem Alphabet, dass ich noch vor Don Dahlmann komme; und wenn ich nicht Kult wäre, würde ich sogar an erster Stelle in deinem Blogroll stehen. Aber man kann ja nicht alles haben. ;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.