Fallout oder Chemtrail?

Der Himmel ist den ganzen Tag undurchdringlich hellgrau, die Luft diesig und es ist lausig kalt. Mittags beginnt es zu schneien, winzig kleine, glitzernde Schneeflöckchen. Mich erinnert die Wetterlage stets an den atomaren Winter in The Day After. Im dritten Jahrtausend, nachdem man das Leben im Kalten Krieg zwischen Pershings und Cruise Missiles hinter sich gelassen hat, vermutet man hinter diffusen Wetterbedingungen nicht mehr das sofortige Ende der Welt. Heutzutage geht das subtiler und langsamer mit Hilfe von Chemtrails vonstatten.

In den Nachrichten bezeichnen sie das als Industrieschnee. Aber egal, wir werden sowieso alle sterben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.