Nofretete ade?

Gestern war in der Zeitung zu lesen, dass die Ägypter, speziell der Chef der Ägyptischen Altertümerverwaltung, von Deutschland, speziell dem Ägytischen Museum in Berlin, die Herausgabe der berühmten Nofretete-Büste gefordert haben.

Westdeutsche Zeitung 25.01.2011

Ich sehe das Thema mit gemischten Gefühlen. Einerseits sollten Kunst- und Kulturgegenstände dort aufbewahrt werden und zu besichtigen sein, wo sie ihren Ursprung haben. Andererseits wird der Kreis derer, denen sie zugänglich sind, dadurch natürlich stark eingeschränkt. Beim Lesen des Artikels kam allerdings sofort eine kindliche Trotzreaktion auf. „Die ist so schön, die will ich nicht hergeben!“

Und sie ist wirklich wunderschön. Keine der – teilweise wirklich hervorragend gearbeiteten – Nachbildungen, die ich bisher gesehen habe, kein Photo, absolut nichts kommt an die Schönheit des Originals und das erhabene Gefühl, dem Original gegenüber zu stehen heran. Der Museumsbesuch 2004 gehört zu den unvergesslichen Momenten. Ich kann jedem, der die Möglichkeit hat und interessiert ist, nur empfehlen, sich die Schöne anzuschauen, so lange es noch möglich ist.

PS: Photos darf ich nicht zeigen, weil man eigentlich keine Photos machen darf. ;-)