Der Disclaimer

Wer kennt ihn nicht? Ich fand ihn schon immer etwas merkwürdig, habe mich aber von der allgemeinen Disclaimer-Hysterie im Oktober 2001 anstecken lassen, was zu einem geistigen Erguss meinerseits geführt hat, der mittlerweile nicht mehr online ist. Dabei gehöre ich vermutlich einer Minderheit an, nämlich jener, die das Urteil überhaupt gelesen hat. Verstanden habe ich es allerdings genauso wenig wie die Mehrheit dieser Minderheit. Aber nun endlich – ENDLICH! – bringt jemand Licht in die Angelegenheit und hat dieses freundlicherweise auf webmasterrecht.de der breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Ganz besonders gefällt mir der Vergleich mit dem T-Shirt. Ich schlage einen Praxistest am 1. Mai nächsten Jahres in Berlin-Kreuzberg vor. Würde mich mit den Teilnehmern gerne zwecks Niederschrift der gesammelten Erfahrungen unmittelbar nach der Haftentlassung auf einen Kaffee treffen. Zusagen bitte an die bekannte Mailadresse.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.