Diese Seite sieht mit aktiviertem JavaScript am Besten aus

Es kann jeden treffen

 ·  ☕ 1 Minuten zum Lesen  ·  ✍ dark*

Gestern schrieb ich, dass viele BA-Mitarbeiter sich der Tatsache nicht bewusst sind, dass sie schon in einem halben Jahr als Bittsteller auf der anderen Seite des Schreibtisches sitzen könnten. Dazu fĂ€llt mir ein Mann ein, den ich anlĂ€ĂŸlich einer Qualifizierung im Rahmen meiner Arbeitsgelegenheit mit MehraufwandsentschĂ€digung (volksmundlich Ein-Euro-Job genannt) kennengelernt habe.

Der Typ hat irgendwann mal PĂ€dagogik oder sowas studiert, gute Jobs gehabt und sich nebenbei sozial engagiert. Im Lauf der Jahre hat er sich darĂŒberhinaus SAP-Kenntnisse sowie FĂ€higkeiten im QualitĂ€tsmanagement-Bereich angeeignet. Vor etlichen Jahren war er Vorstandsmitglied in der sozialen Einrichtung, in der ich meinem Ein-Euro-Job nachgegangen bin.

Heute arbeitet er bei der Caritas. Als Ein-Euro-Jobber.

Teile auf

dark*
geschrieben von
dark*
...