Was war inzwischen – KW 36

Im Hause dark* geht es zu wie immer, Ereignisse überstürzen sich und Krankheiten geben sich die Türklinke in die Hand. So habe ich jetzt auch noch einen Krankenhauspatienten zu versorgen und zu bespaßen, um das langwierige Rumliegen ein wenig erträglicher zu machen. Aber dennoch gibt es hier und heute ein frisches Was war inzwischen, wenn auch vielleicht etwas kurz. Schließlich habe ich mir fest vorgenommen, das endlich wieder regelmäßig zu machen, woraus ja schon letzten Montag nichts wurde, weil mich die Allergie niedergestreckt hat. Irgendetwas schafft es immer, die besten Vorsätze zunichte zu machen. ;)

Nutella-Krise. Ach du Scheiße! Hat bestimmt jeder in den letzten Tagen mal irgendwie irgendwo mitbekommen, oder? Stefan Niggemeier hat das Ausmaß der Katastrophe und den damit verbundenen Qualitätsjournalismus mal näher beleuchtet.

Nachwachsender Rohstoff beim Geschenkpapier: Eden’s Paper. Statt Müll wird aus dem Zeug Brokkoli (ok, unterscheidet sich nur unwesentlich von Müll *g*), Zwiebeln, Karotten oder Tomaten und anderes Zeugs. Ich bin noch unschlüssig, ob ich das sinnvoll oder blödsinnig finden soll. Aber für mich wäre das eh nichts, bei meinem Braunen Daumen ist und bleibt es Müll.

Absolut super cooles geniales Teil: Das Pommes-Bett! Ein Must-Have!

Zucker: Ein Hundewelpen hört Modem-/Fax-Geräusche:

Für andere Tiere reicht es bereits, einen Artgenossen zu sehen, um etwas blöde aus der Wäsche zu schauen:

Das Bild der Woche zeigt einen besonders schweren Fall von Cellulite im pränatalen Stadium: Das Cellulite-Ei

Cellulite-Ei

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.