Diese Seite sieht mit aktiviertem JavaScript am Besten aus

Wetter vs Alter

 ·  ÔśĽ 1 Minuten zum Lesen  ·  ÔťŹ´ŞĆ dark*

Vielleicht liegt es gar nicht am Wetter, sondern an meiner Unvernunft, seit heute Nachmittag ist mein Kreislauf nicht mehr voll verf├╝gbar.

Eigentlich ging es mir heute schon wieder ganz gut, au├čer einem leichten Verspannungsgef├╝hl war im R├╝cken kaum noch etwas zu merken. Schlie├člich wei├č man nach drei Tagen, welche Bewegungen besser zu vermeiden sind. Jedenfalls waren meine Befindlichkeit und die Tatsache, dass es durch den Regen gestern etwas abgek├╝hlt ist, Ausl├Âser f├╝r ein paar dringend gewordene Aktivit├Ąten.

Erst habe ich die ganze Wohnung Staub gesaugt und anschlie├čend gewischt. Selbstverst├Ąndlich dann noch das Geschirr gesp├╝lt, bevor ich duschen gegangen bin. Anschlie├čend habe ich mich auf Schatzis Mountainnbike, das f├╝r mich eigentlich etwas zu klein ist, geschwungen und ein paar Besorgungen gemacht.

Jetzt tut mein R├╝cken wieder ziemlich weh. Das ist allerdings nicht mein einziges Problem, auch der Kreislauf hat viele und lang andauernde Aussetzer. Hinzu kommen meine gelegentlich auftretenden motorischen St├Ârungen, die daf├╝r sorgen, dass ich alles M├Âgliche fallen lasse, unkontrollierte Bewegungen mache st├Ąndig irgendwo gegen renne. Meine Sehkraft ist ebenfalls vermindert. Zwar sehe ich auch im gesunden Zustand nicht sonderlich gut, aber wenn es mir schlecht geht, ist die Welt noch unsch├Ąrfer. Au├čerdem habe ich Kopfschmerzen.

Liegt es am Wetter, meiner Unvernunft oder werde ich alt?

Teile auf

dark*
geschrieben von
dark*
...