Alltäglich oder auffällig?

ups Dieser Zettel lag neulich im Briefkasten, als ich von der Arbeit nach Hause kam. „Schatz, was haben wir denn für 620,54 Euro bestellt?“ Dieser Satz im Facebook-Chat ließ meinen Lebensgefährten fast vom Bürostuhl fallen. Natürlich hatte er nichts in dieser Preisklasse bestellt, schon gar nicht per Nachnahme. Es stellte sich heraus, dass es sich um einen Sportauspuff handelte, bestellt bei einer Firma in Schleswig-Holstein. Interessant. Wir haben ja nicht einmal ein Auto, an das wir dieses Ding hätten bauen können. Natürlich ließen wir die Sendung zurückgehen.

Heute klingelt es an der Türe: Ein junge Dame wünschte unsere Wohnung zu besichtigen. „Öhm. Äh. Ziehe ich aus?“, stammelte ich in die Gegensprechanlage. Das sei ihr so gesagt worden, meinte sie. Da ich nicht vorhabe auszuziehen, bat ich sie, sich noch einmal genauer zu informieren.

Ich bin gespannt, was als nächstes kommt.

2 Kommentare:

  1. Crazy!!! Will das dazu passen, dass mein Göttergatte gerade von einem Artikel über einen Cyberstalker berichtete? Der sein Opfer mit den unterschiedlichsten Aktionen traktierte, u. a. mit dem Anlegen verschiedenster Onlineprofile und dem Bestellen verschiedensten Zeugs unter dessen Namen??? Na da bin ich mal gespannt, wie es bei Euch weitergeht.

  2. Ich mach das Häkchen hier mal wieder an …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.