life-sux.org hat Geburtstag

10 Jahre ist es nun her, dass diese Domain auf meinen Namen registriert und freigeschaltet wurde. Für mich war das Anlass genug, in den letzten Wochen endlich mal etwas zu tun, was ich schon seit … ach, keine Ahnung wieviel Jahren vorhatte und was einer der Gründe war, letztes Jahr dieses WordPress-Ding hier zu installieren: Alles von mir geschriebene und veröffentlichte endlich mal in einer Datenbank zusammenzufassen und nicht auf x HTML-Dateien verschiedenen Layouts kreuz und quer auf Festplatten, CDs, teilweise sogar noch Disketten (jawohl!) und das halbe Internet verstreut zu haben. Daher hieß das hier anfangs im Untertitel auch „Ordnung schaffen“. Und wenn es außer dem Domainnamen noch etwas gibt, was seit 10 und noch viel mehr Jahren Bestand hat, dann mein Unvermögen, einmal Begonnenes zuende zu bringen. Dafür hatte ich mir nämlich – ebenso wie für ein eigenes Layout anstelle des 08/15-Wordpress-Mists – als Deadline den heutigen Tag gesetzt und habe natürlich versagt.

Es ist nicht so, dass ich gar nichts geschafft hätte, ein Stück weit bin ich schon gekommen, aber es ist auch nicht leicht, sich so intensiv mit der Vergangenheit zu beschäftigen. Der Ausdruck Emotionale Achterbahn trifft es ganz gut, 10 Jahre up and down im Zeitraffer, in der Summe allerdings mehr down als up. Das ist anstrengend. Und dann hockt da plötzlich wieder der Slow-Motion-Zombie von damals vor dem Rechner, unfähig sich zu bewegen, zu schreiben, zu denken – selbst das Atmen fällt schwer. Löcher in die Luft starren kann ich noch immer gut, so auch jetzt, wo ich fast zwei Stunden für die paar Zeilen benötige. Und dann sehnt man sich den Tag herbei, an dem die Last der Verantwortung endlich auszieht und man sich fallen lassen kann…

Aber ich schweife ab, schließlich feiert meine Domain heute Geburtstag. Anlass genug, sich mit einer gemütlichen Tagesdepression und einer Tasse Kaffee an den Rechner zu klemmen und eine weitere Runde Achterbahn zu fahren.

Auf die nächsten 10… *ächz*

5 Kommentare:

  1. Ach mensch, eigentlich wollte ich Dir gratulieren und dann das … dass Dir so offensichtlich gar nicht zum feiern ist. Emotionale Achterbahn kenn ich auch nur zu gut. Allerdings mehr in akuter Version, denn in chronischer. Wie ja zu lesen war. Und was sag ich da jetzt? Trotzdem:

    HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!!! Und genieß Deinen Depri, wenn Du kannst. Gib ihm nach, vielleicht ist er dann schneller vorbei, als wenn Du mit ihm kämpfst ;o) (Aber vielleicht ist es ja jetzt, ein paar Tage nach Deinem Eintrag schon besser)

    LIEBE GRÜSSE!!!

    • Mit dem Nachgeben und Genießen (uff!) ist das so’ne Sache, wenn man weiß, wohin das führt. Wäre ich alleine und müsste ich nicht arbeiten, wer weiß… So versuche ich halt ein normales Leben zu führen, was so verdammt anstrengend ist.

      Gratulation ist trotzdem angebracht, schließlich gibt es nicht viel in meinem Leben, das so lange Bestand hat.

      Ich hoffe, bei dir/euch ist wieder alles gut! Mir fehlen, wenn ich bei dir lese, meist die passenden Worte… Sorry. Aber ich lese mit und mache mir Gedanken, dessen sei dir sicher.

      • Darüber hab ich auch schon hin und wieder nachgedacht: Am Anfang, als wir uns kennenlernten, war es toll, dass wir uns so unverblümt die Meinung sagten. Je länger man sich kennt und je mehr man sich mag – so meine Vermutung – umso mehr lässt das nach.

        • Oft lasse ich das Antworten sein bzw. lösche Getipptes wieder, weil ich denke, dass es nur dummes Geschwätz und leere Worte sind. Manchmal fallen mir in anderen Situationen Dinge ein, die ich schreiben könnte. Wenn ich dann vor dem Rechner sitze, sind sie wieder weg oder kommen mir dumm und leer vor.

          Ich glaube, ich bin zur Zeit so sehr mit mir selbst beschäftigt, dass ich zu solcher Kommunikation gar nicht wirklich fähig bin.

          Das, was du vermutest, spielt sicher noch eine zusätzliche Rolle, zumindest seit unserem letzten Aufenthalt. :-)

          Wir könnten ja mal wieder telephonieren. Wieso tun wir das eigentlich so selten?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.