Qualifizierung

Teil des 1-Euro-Jobs ist es, für den ersten Arbeitsmarkt qualifiziert zu werden. Das klingt in der Theorie unheimlich gut, nicht wahr? In der Praxis geschieht das zumindest insoweit, dass man als Zusatzjobber bei Bewerbungen und Vorstellungsgesprächen (sofern es einmal so weit kommt) nicht sagen muss, dass man mehr oder weniger untätig zuhause rumsitzt, sondern gerade aktiv seine Fähigkeiten unter Beweis stellt.

Darüber hinaus hat der Gesetzgeber vorgesehen, dass die Zusatzjobber auch an theoretischem Unterricht zur Qualifizierung teilnehmen soll, also Fähigkeiten erlernen soll, welche die Arbeitsaufnahme erleichtern bzw. deren Mangel diese behindert. Letzte Woche erreichte mich daher ein Schreiben des Trägers der Maßnahme, an der ich teilnehme, mit einer Auflistung der Weiterbildungsmodule. Ich soll nun ankreuzen, was ich gerne machen möchte. Als da wären (aufgezählt in der Reihenfolge des Formulars):

  • Garten- und Landschaftsbau
  • Motorsägen-Schein
  • Hauswirtschaft
  • Hygiene-Vorschriften/Lebensmittelverordnung
  • Reinigungspass
  • Hausmeisterdienste/VDE-Vorschriften
  • Verwaltungsbereich/moderne Büroorganisation
  • EDV(PC)-Kenntnisse (Computerführerschein)
  • Sprach- und Verständnisschulung
  • Mathematik
  • Bewerbungstraining
  • Seniorenarbeit
  • Erste-Hilfe-Kurs
  • Unfallverhütungsvorschriften/Arbeitssicherheit
  • Training Schlüsselqualifikationen (Kompetenzen)
  • Arbeitnehmerrecht/Sozialversicherung
  • Finanzen (Geld, Banken, Schulden)
  • Familie, Erziehung, Beruf

Nur noch einmal zur Erinnerung: Ich bin gelernte Rechtsanwaltsgehilfin (als solche auch bei der Arbeitsagentur geführt) und habe bisher hauptberuflich als Sachbearbeiterin in einer Rechtsabteilung, als Direktionssekretärin und als Arztsekretärin, zuständig für Erstellung von Behandlungsplänen, Leistungserfassung und Abrechnung mit den Krankenkassen, gearbeitet.

Ein Motorsägen-Schein klingt sehr reizvoll, bleibt aber vermutlich ohne praktischen Nutzen; außerdem traue ich mir zu, eine Motorsäge im Ernstfall auch ohne diesen Schein benutzen zu können. Der Erste-Hilfe-Kurs würde mich durchaus interessieren, aber das war’s dann auch schon. Was soll ich mit dem Mist?!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.