Weltnetz Netzwelt

My 15 seconds of fame

My 15 seconds of fame

Eigentlich arbeite ich ja zurzeit an meinem Reisebericht von unserem Bergen-Trip im letzten Oktober. Aber TV-bedingt kam die Schreiberei in den letzten Tagen ein wenig ins Stocken. Im norwegischen Fernsehen läuft noch bis Morgen Slow-TV. Minutt for minutt heißt das Format. Für die einen vielleicht das langweiligste für andere das spannendste TV-Format überhaupt. Diesmal ging es auf Reise mit einem Hurtigruten-Schiff um die Insel Spitzbergen. Morgen ist die Reise zuende. Dann haben wir, die Fernseh-Zuschauer, das Schiff mit seiner Besatzung, den Passagieren und dem Fernseh-Team neun Tage und Nächte begleitet, eine Menge Gletscher, Eisberge und Treibeis, karge Landschaft, Wale, Walrosse, Eisbären, Rentiere, Polarfüchse und jede Menge arktische Seevögel gesehen, die Mitternachtssonne und Schneegestöber bestaunt, begleitet von absolut passend ausgewählter, norwegischer Musik, Bemerkungen und Erklärungen des Social-Media-Teams und Tweets von Zuschauern.

21. Oktober 2015

Jetzt gerade in diesem Moment landen Doc Brown, Mary McFly und Jennifer Parker in Hill Valley, Kalifornien. Theoretisch würden sie das zumindest, wenn wir in den USA leben würden. Nach mitteleuropäische Zeitrechnung sind sie erst am 22. Oktober um 01:29 Uhr da. Allerdings fand ich das Datum zu uncool für meinen Blogbeitrag. ;)

10 Years

And all you can get is a lousy t-shirt: WordPress 10th Anniversary T-Shirt Mein Blog ist älter als WordPress! Ich finde, das musste mal gesagt werden. :)

Online-Unfähigkeit

Deine Name ist HEAG mobilo GmbH. Über ihr Kerngeschäft, den öffentlichen Personennahverkehr, kann ich nichts Negatives sagen. Das Verkehrsnetz an sich und auch die Taktfrequenz der einzelnen Linie hier in Darmstadt finde ich sehr gut. Verspätungen und gelegentliche Ausfälle gibt es überall. Die Preise sind moderat. Aber spätestens im Internet ist der Slogan „Wir bringen Sie weiter“ für die Füße.

Vertrauensumfrage

In einem Online-Artikel der Welt ist eine Allensbach-Studie als Klick-Strecke eingebunden: Wem kann man welche Daten anvertrauen? Der (Un)Sinn der vorgefertigten Standardfragen solcher Studien, die mittlerweile zuhauf durchgeführt und deren Fragen bisweilen ohne Sinn und Verstand rausgehauen werden, offenbart sich in Bild 8: Dem Nachbarn die Adresse anvertrauen? Es dürfte schwierig sein, vor dem Nachbarn die Adresse zu verheimlichen. Hauptsache, wir haben die Leute befragt.

IQ und Alkohol

Auf der Plattform fragen.focus.de geben User ihr Wissen und ihre Erfahrungen weiter. So auch zum Thema, ob der IQ bei regelmäßigem Alkoholkonsum sinkt. Halt durch! Wenn er weiterhin abstinent bleibt, kann er/sie auch vollständige Sätze bilden.

Hunde, wollt ihr ewig leben?

Im September 2010 hat der Rat der Stadt Krefeld über einen Sparkatalog diskutiert, der diverse Einsparungen/Verteuerungen für Bevölkerung und Verwaltung vorsieht. Betroffen ist davon u. a. auch die Hundesteuer: Erhöhung der Hundesteuer in 20011 Hundebesitzer können sich dennoch entspannt zurücklehnen, bei Inkrafttreten der Maßnahme leben die Köter eh nicht mehr. ;-) Quelle: Bilderstrecke auf RP-Online (Seite 9)