Kaffee, Kuchen und ein Eulen-Ei

Die meiste Zeit hängt Darth Vader ziemlich dekorativ an unserer Küchenwand. Aber ab und zu nehme ich ihn dort weg und dann gibt es leckeren Kuchen. So wie heute. Bis Dienstag muss ich noch reinhauen, dann ist wieder Chemo und der Organismus im Allgemeinen und meine Geschmacksnerven im Besonderen sind für kulinarische Extravaganzen nicht mehr zu haben.

Darth-Vader_00

Wie gesagt, die meiste Zeit hängt er nur rum. Heute gab es Nusskuchen mit Zimtglasur. Das Rezept stammt von der Firma Kaiser und habe ich meiner Backform Lemmi entnommen.

Darth-Vader_01

Mit der Glasur war ich etwas zu großzügig, was die Konturen verschwinden lässt. Und eigentlich müsste man ja Zartbitterkouvertüre nehmen, damit der alte Darth näherungsweise schwarz ist. Aber heute stand uns nunmal der Sinn nach Nusskuchen.

Darth-Vader_02

Dazu gab’s Latte Macchiato, für mich wie immer mit Kaffee-Herz, wie links auf dem folgenden (Archiv-)Bild zu sehen. Da war die Coffifee da. ;)

Coffifee

Ein weiteres kulinarisches Highlight von diesem Wochenende war das Eulen-Ei, das es gestern zum Abendessen gab:

Eulen-Ei

Soweit der aktuelle Kitschbericht aus unserer Küche. Morgen wird ein McDonald’s-Gutschein eingelöst und ab Dienstag gibt’s dann wieder Zwieback und Süppchen und so. Achja, beim letzten Mal dachte ich, ich kauf mal was aus Hessen und habe anderen als den sonst üblichen Brandt-Zwieback gekauft, was ich auch schon bitter bereut habe. Eigentlich mag ich Zwieback ganz gerne, aber der Praum-Zwieback schmeckt bah.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.