Silvester-Shopping-Highlights

Heute die letzte Schicht für 2016 im Lebensmitteleinzelhandel. Bis halb Zehn ungefähr war Totentanz im Laden. Es lässt sich ja wunderbar arbeiten, wenn nicht ständig irgendwelche Kunden stören. ;)

Dann muss irgendein geheimes Startzeichen bei der Kundschaft eingegangen sein. Mit einem Mal stürmten sie den Laden und das hielt dann bis Ladenschluss um 14 Uhr an. Soweit, so normal. Auch letztes Jahr habe ich schon die letzten Panikkäufe abgewickelt. Allerdings habe ich da nicht ganz so viel mitbekommen, weil ich da nur Kasse gemacht habe. Da hockt man quasi in einer Wahrnehmungsblase.

Heute habe ich Ware verräumt und etwas mehr von der Kundschaft erlebt. Die Highlights:

Sauerkraut. Sauerkraut scheint das Essen der Wahl am diesjährigen Silvesterabend zu sein. Ich habe noch nie davon gehört, dass das eine traditionelle Jahreswechselspeise sein soll, bei Geschäftsschluss waren unsere Vorräte aber nahezu abverkauft.

Zehn Minuten vor Geschäftsschluss: „Haben Sie keine frischen Blumen mehr?“ – „Nein.“ – Zieht grummelnd und kopfschüttelnd ab.

Um 13:59 Uhr (Wir schließen um 14:00 Uhr): Kundin kommt in den Laden, schaut an der Kasse vorbei und fragt entsetzt: „Keine Böller und Raketen mehr?“ – „Nein, alles weggeräumt. Wir schließen jetzt.“ – Kundin guckt mir zu, wie ich die Ware einpacke, die ich selbst noch gekauft ab, und wartet. – „Wir schließen jetzt. Das ist alles schon weggeräumt. Wir haben jetzt Feierabend.“ – „Kann man das nicht nochmal auspacken?“ – *tilt*

In diesem Sinne: Guten Rutsch! ;)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.