Heute vor fünf Jahren

Bild am Sonntag, 13.10.1996

Ein Bekannter von mir wurde ermordet. Es waren drei Leute, zwei Jungs und ein Mädchen im Alter zwischen 19 und 21. Sie haben es getan, weil sie nur mal wissen wollten wie es ist, jemanden zu töten.

Der Typ, den sie umgebracht haben, Michael hieß er, war völlig wehrlos. Er war er leicht gehbehindert, daher eh schon ein leichtes Opfer und an dem Abend auch noch betrunken. Außerdem war er einer von den Menschen, die nicht einmal einer Fliege etwas tun konnten. Sie haben bei ihm geklingelt, als er (er kannte sie) öffnete, haben sie ihm mit einem Baseball-Schläger auf den Kopf gehauen, so fest, dass der Schläger kaputt und Michael zu Boden gegangen ist. Tot war er da noch nicht. Also haben sie ihn gefesselt, bäuchlings auf den Boden und die Hände auf dem Rücken mit Klebeband gefesselt. Dann haben sie ihm eine Plastiktüte über den Kopf gezogen, damit er erstickt. Und außerdem haben sie ihm noch etliche (ich weiß nicht mehr wieviele, 30 oder so) Messerstiche im Oberkörper zugefügt. Bevor sie gegangen sind, haben sie noch sein Geld mitgenommen, das er hatte: 37 Mark und 5 Pfennig!

Sie wollten einfach nur mal wissen, wie das ist, jemanden zu töten. Inspiriert durch den Film Natural Born Killers sagten sie…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.