„Das Feuer fraß die halbe Stadt …“

Am 11. September 1944 wurde Darmstadt zu fast 80 % zerstört. Die komplette Altstadt wurde ausradiert, etwa 12.000 Menschen verloren ihr Leben. Im Literaturhaus Darmstadt fand aus diesem Anlass eine Ausstellung mit Photos von der zerstörten Stadt sowie Bildern auf Papier und Leinwand, von Überlebenden gemalt, statt. Gestern waren wir dort.

Literaturhaus

Ich habe nicht viele Bilder gemacht, ich weiß nicht einmal, ob Photographieren dort überhaupt erlaubt war.

Die Photos der zerstörten Stadt sind immer wieder bedrückend beeindruckend. Nicht ein Haus in der Innenstadt hat noch ein Dach oder gar Inventar. Alles tot. Die Photos kannte ich zwar schon aus dem Buch Darmstadt im Feuersturm, das wir hier zuhause haben. Aber trotzdem ist es etwas anderes, sie noch einmal in dieser Größe und im Zusammenhang mit den gemalten Bildern zu sehen.

Besonders beeindruckend fand ich den Zyklus Sterbende Stadt – Darmstädter Totentanz 1944 von Karl Deppert. Und die ausdrucksstarken Bilder von Ernst Vogel

Ernst_Vogel

Brandnacht

2 Kommentare:

  1. Pingback:Skandinavien-Photos im Weißen Turm | my so called life

  2. nessau veronika

    Habe von Karl Deppert ,eine Mappe von originalen Holzschnitten von 1922.
    20 Blätter signiert ,Thema :Monduntergang-tolle Motive.
    Würde sie gern verkaufen !
    Glaube ,sie sind einzigartig !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.